2K Games hat in einem Twitter-Post bekanntgegeben, dass der asymmetrische Shooter Evolve ab sofort nicht mehr weiterentwickelt wird. Die Server bleiben allerdings noch bis auf weiteres online. Zuletzt wurde das Spiel Mitte diesen Jahres auf ein Free-2-Play Modell unter dem Namen Evolve: Stage 2 umgestellt, was nach dem massiven Einbruch der Spielerzahlen im Jahr zuvor zunächst eine kleine Kehrtwende für das Spiel bedeutete. Es konnte eine Steigerung der Spieler von 25.000 % verzeichnet werden.

Warum Evolve nicht erfolgreich wurde

Der asymmetrische Ansatz war ein wirklich interessantes und vielversprechendes Konzept. Auch die unterschiedlichen (Monster-)Klassen, Waffen und Fähigkeiten waren sehr gut ausgearbeitet und boten einen hohen strategischen Anreiz. Da hat Turtle Rock, das Entwickler-Studio hinter Evolve, an sich alles richtig gemacht. Die Alpha- und Beta-Phasen des Spiels verliefen gut und das Spiel wurde von vielen sehnlichst erwartet. Warum also wurde Evolve dann nicht zu einem Kassenschlager?

Die Gründe dafür sind vielfältig, denn obwohl technisch augenscheinlich alles gepasst hat verloren schon wegen der verwirrenden DLC-Politik und mangelnder Kommunikation seitens der Entwickler viele Spieler das Interesse an dem Spiel. Wer es sich dann doch gekauft hatte wurde von dem unausgereiften Matchmaking, instabilen Servern und schlechtem Balancing schwer enttäuscht.

Evolve hatte viel Potential und es ist schade, dass die Entwicklung nun anscheinend komplett aufgegeben wird. Als einen kleinen Abschiedsgruß an die Community veranlasst Turtle Rock einen Livestream am 27. Oktober um 12pm Pazifischer Zeit (21:00 Uhr in Deutschland) auf dem offiziellen Twitch-Channel.

Quelle: kitguru