Der Gehäuse-Spezialist Coolermaster bringt mit dem MasterPulse Pro ein neues 7.1 Gaming-Headset auf den Markt. Speziell für den professionellen Bereich konzipiert bietet es dem Anwender einige nette Features und hervorragenden Tragekomfort für lange Gaming-Sessions.

Neben dem ansprechenden Design stellt die eigens entwickelte Bass FX-Technologie ein sehr interessantes Feature dar. Man kann die Ear-Cups abnehmen um die Bass-Lautstärke zu erhöhen, um so zum Beispiel beim Abspielen von Musik einen besseren Sound genießen zu können oder die Explosionen in actionreichen Spielen noch prominenter wahrzunehmen.

LED Beleuchtung am MasterPulse Pro

Mittlerweile gehört es wohl zum guten Ton – Wortwitz nicht gewollt -, dass Headsets im Gaming-Bereich auf irgendeine Weise mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet sind. Einige mögen es unnötig finden, aber solange es so angenehm unauffällig ausfällt wie beim MasterPulse Pro kann ich keinen Grund erkennen warum man darauf verzichten sollte. Die LED-Beleuchtung befindet sich hier in den Ear-Cups und kann über die inline-Fernbedienung gesteuert werden.

Neben dieser Steuerungsfunktion bietet die Fernbedienung noch die üblichen Optionen Mikrofon stummschalten und Lautstärkeregelung, aber auch das Wechseln vom 7.1 Betrieb auf Stereo oder aber das Wechseln zwischen 4 einstellbaren Equalizer-Modi.

Das Design ist eher schlicht gehalten. Das trifft wohl im Moment den Nerv der Zeit, denn wir konnten in den letzten Monaten immer mehr Gaming-Peripherie sehen, die sich von dem futuristischen Weg abwenden und mehr auf Funktionalität setzen. Coolermaster macht mit diesem Headset einiges richtig und ich kann es kaum abwarten dieses Audio-Meisterstück auszuprobieren.

Quelle: Coolermaster